Leider dürfen wir aus urheber- bzw. zitatrechtlichen Gründen keine original Zeitungsartikel - oder -auszüge veröffentlichen. Wir ergänzen deshalb durch - unsere Einschätzung in unserer Rubrik 'Galerie" genannten eigenen Auffassung - nachfolgende Artikel-Auszüge (bzw. Zitate).


  freisnger tagblatt / rock am bad marchenbach 2012

 "Leider mit allen Wassern gewaschen." "Selbst eingefleischte Rockfans drohten den Mut zu verlieren, bei 'Rock am Bad'."

"Die Band des Abends, 'de andern', ließ sich indes nicht beirren. Tapfer stimmten sich Frontfrau Julie und ihre Mitstreiter mit 'Mustang Sally' auf ihren Auftritt ein. Der Strom fiel aus - mehrfach. Beeindrucken ließ man sich davon nicht. Die Soul-Nummer war wie geschaffen dafür, ein wenig Hoffnung unter den Fans zu verbreiten. Erst als alles passte, stellten die Musiker ihre Instrumente ab. Das war nicht nur professionell, sondern auch gut so. Denn die Band gab, Regen hin oder her, wenig später wirklich alles.

Drei Stunden spielten 'de andern'. Julie sang sich die Seele aus dem Leib, die Band rockte und lockte damit tatsächlich eine kleine Gruppe hartgesottener Rockfans aus Haag vor die Bühne. Es regnete immer noch, aber das war offenbar egal. Auch unter den Schirmen und Zeltplanen herrschte jetzt ausgelassene Stimmung . Gerade so, als hätte jemand die Devise 'Jetzt erst recht' ausgegeben."  

 


freisinger tagblatt / altstadtfest freising, asaminnenhof 2009

 "...es ging zwar dort erst um 21 Uhr los, dafür konnte man aber auch bis ein Uhr weiterfeiern.

Und das war angesichts des Repertoires von 'de andern' auch keine Problem, hatten sie dich eine Menge Ohrwürmer und Urgesteine der Rockgeschichte mit im Gepäck..."

"...das Quartett spielte sich einmal quer durch die Musikgeschichte der 70er- bis 90er-Jahre. Und das in einer Qualität, dass die Zuhörer im Asaminnenhof zwischen Pils und Cocktails in beste Feierlaune versetzt wurden..." 

"...'de andern' rockten den Asam-Innenhof..."


münchner-merkur / kneipenfestival-altomuenster 2010

"...erst fang se ganz langsam an..., aber dann, aber dann!" - "Immer dann nämlich, wenn die Junge Union zum Kneipenfest bittet. Von 21 Uhr an wurde Live-Musik satt geboten. 15 Bands spielten auf sieben Bühnen. Und je später der Abend wurde, um so ausgelassender wurde gefeiert. Auch im Pils-Pub Bierdeckel, wo die Band 'de andern' rockte." 

"...'de andern' hatten bei ihrem Auftritt augenscheinlich nicht weniger Spaß als die anderen - das Publikum nämlich."


 münchner-merkur / kneipenfestival-altomuenster 2010 

"Dieser Abend soll nie enden."


 münchner-merkur / kneipenfestival-altomuenster 18.04.2011 

"Spitzenbands für 2000 Musikfans."